Suchtberatung im Main-Tauber-Kreis > Aktuelles > Uncategorized > Ein liebgewonnener und langjähriger Kollege verabschiedet sich!

Ein liebgewonnener und langjähriger Kollege verabschiedet sich!

Gerhard Heine kümmerte sich über viele Jahre, seit seinem Arbeitsbeginn 1991 in der Suchtberatung der agj im Main-Tauber-Kreis um die Belange der Prävention. Er verabschiedet sich nun in die Freistellungsphase seiner Altersteilzeit.
Insbesondere an den Schulen des Main-Tauber-Kreises ist Gerhard Heine wohl mit Abstand das bekannteste Gesicht unserer Suchtberatungsstelle geworden! Im Laufe seiner Tätigkeit entwickelte er in erfolgreichen Kooperationen mit Kollegen/innen aus den örtlichen Wohlfahrtsverbänden oder der Schulsozialarbeit Angebote, die seine Handschrift tragen und gerne nachgefragt werden. Dazu gehören zum Beispiel die Schülermultiplikatorenschulungen, mit denen Schüler befähigt werden Gleichaltrige über die Thematik Sucht zu informieren. Aber auch Angebote zur Schulung und Verbesserung der Konfliktkultur an den Bildungseinrichtungen lagen ihm besonders am Herzen. Im Beratungsbereich engagierte Gerhard Heine sich vor allem in der Betreuung unserer jüngsten Klienten und deren Eltern. Ab dem 01.03. geht er offiziell in die Altersteilzeit. Mit seinem Nachfolger, unserem neuen Teammitglied Mathias Schulz, wird er aber noch zwei bereits geplante mehrtägige Präventionsveranstaltungen durchführen und so etwas von seiner Erfahrung weitergeben können.

Wir wünschen unserem Kollegen einen guten Übergang in die neue Lebensphase und bedanken uns für die tolle Arbeit, die er für unsere Stelle über so viele Jahre geleistet hat!

Das Team der agj-Suchtberatung im Main-Tauber-Kreis